Durch die Mitte


Neubau BerufsBildungsZentrums Dithmarschen

Der Neubau des Berufsbildungszentrums Dithmarschen in Heide ist für vier pädagogische Zentren mit gemeinsamen Fachunterrichtsräumen und einem Verwaltungsbereich konzipiert worden. Ein offenes Atrium bildet über vier Geschosse die gemeinsame Mitte. Eine Bühne im Erdgeschoss und eine große Freitreppe zum 1. Obergeschoss bilden den Rahmen  für Veranstaltungen. Das kompakte Haus mit seiner Ziegelfassade öffnet sich über das halbe Erdgeschoss mit einer verglasten Foyerfassade zum Außenraum. Im Inneren sorgen offene Nutzungseinheiten für einen vielseitigen Raum zum Lernen, Flurbereiche wurden bewusst vermieden.






Projektdaten

VOF-Verfahren:
08 | 2016

Baubeginn:
01 | 2019

Fertigstellung:
08 | 2021

Bauherr:
Kreis Dithmarschen

Standort:
Heide

Grösse:
7.810 qm BGF

Bauwerkskosten:
17,1 Mio. €

Leistungen:
LP 1-9 | Generalplanung

Mitarbeiter:
L-H. Tobis, J.Stüler, M. Gavryliuk, M. Godenschweger, M. Moro, H. Grewsmühl, A. Zepuntke, A. Al-Saadi, D. Kuhlmann, R. Slama, R. Leitmann

Planungspartner:
Örtl. Bauleitung:R. Momsen, Heiligenstedten | Tragwerk:Schreyer Ingenieure, Bad Oldesloe | TGA:Pahl und Jacobsen, Heide | Elektroplanung:SHT-Ingenieure, Flensburg | Energie:KAplus Ing.-Büro Vollert, Eckernförde | Freiraum:arbos Freiraumplanung, Hamburg | Fotos:Stephan Baumann, Karlsruhe